Rapid Hammer

has been moved to new address

http://rapidhammer.footballunited.com/

Sorry for inconvenience...

RAPIDHAMMER: Ver-FLIX-t und zuge-TRIX-t: EM-Gastgeber kassieren acht Tore

Wednesday, 26 March 2008

Ver-FLIX-t und zuge-TRIX-t: EM-Gastgeber kassieren acht Tore

Da ist den beiden EM-Maskottchen TRIX und FLIX wohl das Lachen vergangen: Die beiden Gastgeber der EURO verloren ihre Mittwoch-Freundschaftsspiele 0:4 (Schweiz - Deutschland) bzw. 3:4 (Österreich - Holland).
Wobei einem der österreichische Teamchef nun doch leid tun kann: Wieder einmal hatte er in Halbzeit 1 alles richtig gemacht, und diesmal konnten seine beherzt auftretenden "jungen Wilden" sogar ihre Torchancen verwerten - wenn auch mit gütiger Hilfe der niederländischen Verteidigung einschließlich ihres "dritten Goalies" Timmer. So stand es schon in der 35. Minute 3:0 für die Hausherren (Ivanschitz, Prödl 2), unfassbar!
Mit 3:1 (Huntelaar, 37.) ging es in die Pause, aber nach dieser verhieß schon die Ballbesitzstatistik mit 67% (Holland) zu 33% (Österreich) nichts Gutes.
Unser Team, in dem das Mittelfeld immer schwächer wurde, ließ sich allzu sehr hinten hineindrängen und die Oranjes zogen ein richtiges Powerplay auf. Schließlich waren es individuelle Fehler, die unter diesem Druck zwangsläufig passierten - Prödl haute am eigenen Fünfer über den Ball (2:3 Heitinga, 67.). Dann konnte Tormann Payer nach einer Pogatetz-Kerze den Ball nicht wegschlagen, Vennegoor of Hesselink köpfte ein (82.). Und was alle befürchtet hatten, passierte dann auch: aus einem 3:0 wurde ein 3:4: Huntelaar gewann im Strafraum den Zweikampf mit Prödl und schoss zum Endstand ein (87.).

Und was sagt der ÖFB?
"Niederlage, aber Österreich begeistert gegen die Niederlande - so bitter kann der Fußball sein."
In Wirklichkeit ist bitter, dass das österreichische Team maximal eine Stunde mithalten kann und die Spieler fehlen, die in kritischen Phasen den Ball halten und Ruhe hineinbringen können!
Christina Stürmers neuer EM-Song "FIEBER" passte am Mittwoch im Ernst Happel Stadion leider nur bis zur Pause: "Die Stimmung ist am Siedepunkt, das Thermometer explodiert". Was dann explodierte, war nur mehr das holländische Nationalteam.
Vielleicht kann uns künftig der eine oder andere Spieler helfen, der am Nachmittag mit der U21 gegen die Slowakei 1:0 gewonnen hat. Und ein Paul Scharner wäre in dieser Phase natürlich auch nicht schlecht gewesen!

ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger: "Die Enttäuschung ist natürlich groß, aber das Leben geht weiter. Wir müssen die positiven Dinge aus diesem Spiel mitnehmen. Wir haben erkannt, dass wir Fehler machen, wenn wir uns zu weit zurückfallen lassen und dem Gegner ermöglichen, Druck zu machen. Die Holländer haben die Klasse, diese Fehler eiskalt auszunützen.. Wir müssen lernen von den Besten und lernen aus den Fehlern. Leider spielen wir noch nicht über 90 Minuten gut!"

Liveticker (von "Ballverliebt Blog") zum Nachlesen: hier!

Weitere Ergebnisse vom Mittwoch:
Frankreich 1-0 England (Tor: Ribery, Penalty): "England suffered their first defeat under coach Fabio Capello with a disappointing performance in France." (BBC)
Schottland 1-1 Kroatien
Polen 0-3 USA
Luxemburg 0-2 Wales

Nordirland 4-1 Georgien
Portugal 1-2 Griechenland
Rumänien 3-0 Russland
Schweden 0-1 Brasilien

1 comment:

angloswiss said...

Oesterreich hat wenigstens 3 goal gemacht. Ich habe der Match Schweiz:Deutschland geschaut - sehr pathetic. Das einzige Schweizertor war ein offside und die deutsche könnte einfach in der schweizertorraum spazieren gehen. Trauriges spiel für die Schweiz.