Rapid Hammer

has been moved to new address

http://rapidhammer.footballunited.com/

Sorry for inconvenience...

RAPIDHAMMER: Tévez Inquiry On

Thursday, 8 January 2009

Tévez Inquiry On

Ein neues Kapitel der "never ending Carlos Tevez-Saga" wird aufgeschlagen:
FA und Premier League haben nach einem Bericht der Times eine neuerliche Untersuchung gegen West Ham United eingeleitet. Geprüft wird das Verhalten des Klubs nach dem ersten Disziplinarurteil, mit dem am 27. April 2007 wegen des durch das Engagement von Carlos Tévez begangenen Bruches der "third party rule" kein Punkteabzug, sondern eine Rekordstrafe von £5,5 Mio ausgesprochen wurde. Im Anschluss an diese Entscheidung hatte der Klub erklärt, die ominöse Vertragsklausel sei aufgekündigt worden, worauf Tévez für die letzten drei Ligaspiele gegen Wigan (3:0), Bolton (3:1) und Manchester United (1:0) als spielberechtigt eingestuft wurde - und drei Tore erzielte.
In einem der Folgeverfahren soll von Graham Shear, dem damaligen Rechtsvertreter des Spieleragenten und "Tevez-Besitzers" Kia Joorabchian erklärt worden sein, dass ihm West Ham-Vertreter Scott Duxbury (heute CEO des Klubs) im April 2006 mündlich versichert habe, dass das verpönte "third-party agreement" inter partes weitergelte - obwohl die Hammers die Premier League von dessen Aufkündigung informiert hatten.
Auf dieser Aussage dürfte auch das schadenersatzrechtliche Zwischenurteil des Schiedsgerichtes im Verfahren Sheffield Utd ./. West Ham aufbauen, das eine Haftung der Hammers für die durch Sheffields Abstieg verursachten Verluste bejaht. Ohne den (unberechtigt eingesetzten) Argentinier hätte West Ham sicher zumindest drei Punkte weniger gemacht, meinte das Schiedsgericht in seinem ominösen Spruch.
Die Festsetzung einer Schadenssumme soll im kommenden Frühjahr erfolgen; die Anfechtung des Zwischenurteils durch West Ham beim Sportgerichtshof in Lausanne und beim Londoner High Court war bisher nicht erfolgreich.West Ham ist bis heute hinter seinem leitenden Geschäftsführer gestanden und hat heute auf der offiziellen Website erklärt, man habe nichts zu verbergen und werde auch in der neuerlichen Untersuchung, die zu einer weiteren Disziplinarstrafe führen könnte, kooperativ sein.
Das Timing für die Bekanntgabe dieser neuerlichen Untersuchung ist suboptimal: während des Transferfensters und während wahrscheinlich in Vorbereitung befindlicher Verkaufsverhandlungen ist diese zusätzliche Unsicherheit nicht förderlich. Gerichtsanhängig sind derzeit nicht nur die Rechtsstreitigkeiten gegen Sheffield Utd beim FA Schiedsgericht, beim CAS in Lausanne und beim High Court, sondern auch eine Klage des früheren Chairmans Eggert Magnusson, der nicht erhaltene Zahlungen anlässlich seines Ausscheidens Ende 2007 eingeklagt hat.

3 comments:

RapidHammer said...

Hammered B.og writes:
Most of the newspapers seem to be hinting that West Ham are screwed because of this new inquiry. Not least because it means the owners will find it almost impossible to sell the club now.

However The Telegraph seem to think there is some doubt over whether the inquiry will find against West Ham,

"League sources say the decision to look again at the issue was taken on the advice of legal officials at the Premier League and the FA, but there is scepticism as to whether the inquiry will reach a definitive conclusion. The League also remain convinced that West Ham met the legal requirements of the rulebook by terminating the third-party deal.

That prompted MSI to sue, and West Ham eventually settled out-of-court for £2 million, a move that satisfied the League that the club's assurances were genuine.

Any ruling that undermined that view would be catastrophic for confidence in the leadership of the League."

This is the only bit of positive spin to the story I can find.

rapidhammer said...

An intersting post on this topic at BUBBLE VIEW:
http://bubble-view.blogspot.com/2009/01/deja-vu-all-over-again-or-light-in-end.html

RapidHammer said...

Absolut lesenswerte Zusammenstellung der Tevez-Saga:
http://jlmd.blogspot.com/2009/01/ghost-in-machine.html